Warenlieferung

Die innenländische und nationale Warenlieferung hat der Urheber Áchim Mihály Miklós Unternehmer am 03.04. 1990 mit einem Fahrzeug LIAZ 110.073 + BSS PV 20.14 begonnen. Die anfängliche innenländische Warenlieferung wurde mit Frischgetränken mit der nationalen Strassen Fracht abgewechselt. Die ersten Frachten ballten sich in deutschen Relationen zusammen, so entwickelte sich die Exportlieferung von Bauchgläsern und die import Lieferung der verschiedenen Sammelwaren und ADR Waren.


Der erste ausländische Auftraggeber war das Tochterunternehmen TRANSHUNGARIA von Kühne & Nagel AG, danach haben wir einen Vertrag mit Dalacher Transport AG mit der Empfehlung der HINDELANG GmbH abgeschlossen. Die Geschäfsverbindung mit DELACHER dauerte zwischen 1991 und 2011 bezüglich mit DELACHER Häusern und den Nachkommenfirmen (Logwin, JCL).


Unsere fachliche Erfolge wurde durch die besondere Bedingungen beanspruchten Methoden gegründet.


Großen Ladeinhalt beanspruchten Waren mit der Größe 120 m3 Fahrzeugen


- Spanisch – Dänemark Gummireifen Logistik


- Hirschmann Antenne Logistik


- Lieferung Dachrohr und Heilkraut


- Lieferung Electrolux Haushaltsgeräte


- Lieferung Sony, PHILIPS elektrische Unterhaltungsgeräte


- Sammelwarenlieferung mit der Option ADR

 


Spezielle Warenlieferung mit 7,5 Gesamtgewicht Koffer LKW


-konfektionierte Kleiderprodukte
-Polstermöbeln
-VN Unterstützungswaren nach der kriegerischen Jugoslawien
-medizinische Geräte nach der ferneren Gebiete in der Sovietunion


Es war eine sehr große Ehre, die Kooperation mit der Hausner Plus Gmbh unter der fachlichen Leitung Deák Adrienne. Vor allem haben wir Diplomatie und die Leiter der multinationalen Firmen, Lebenskünstler umgezogen. Unseres Frachtgebiet verbreitete sich in La Coruna-Madrid-Rom-Moszkva-Stockholm-Koppenhaga-London Realationen.


Unsere denkwürdigste Aufgabe war in unserer Geschichte in der Koffer LKW Spedition die Lieferung von den aradischen Relikvien - von Revolution und Freiheitskampf im Jahre 1848-1849 - mit besonderer Sicherheitsbegleitung.


Die Vielfältigkeit unserer Warenlieferungstätigkeit haben wir in den Rahmen der Nutzfahrzeugen Rekonstruktionsprogramm vereinfacht. Unsere Koffer LKW-s haben wir verkauft, weil nach einer organisierten Frachtmethode erschien bei unserem Auftraggeber immer einer Verwandte, ein Freund oder Verliebte, wer in unserer Stelle getreten ist.


Nach dem Anschluss zu EU hat unsere neuzeitige Kalvarie begonnen. Die Lieferung der besonderen großen Laderaum beanspruchten Waren stellte sich in dem Gebiet ausser der Union. Diese Warenbewegung wollten wir mit unseren sensitiven Fahrzeugen nicht folgen. Die klassische Sammelwaren Fracht wurde mit der Logistik abgewechselt, so wurden wir auch von diesem Gebiet ausgedrückt.


Unseren Fahrzeugpark haben wir zu dem Anspruch des Marktes angepasst, so haben wir eine euroliner Flotte aus Sattelschleppern mit Plane und Kofferfahrzeugen.


Mit mehreren Auftraggäbern haben wir eine dauerhafte Kooperatin und wir haben für ihre Zufriedenheit geleistet.
Unsere Fracht Partner waren:


- OGG Transport CH
- TRANSPED AT
- DSV Horsens DK


Diese Frachtmethoden brachten mehr Geld als dass wir an Hunger sterben sollten aber weniger als ein normales Einkommen.


Am 16.04.2007 startete unsere Fahrzeugflotte mit Schubboden. Bis heute die modernste und anspruchsvollste STAS Anhänger Flotte haben wir nach zwei Monaten verkauft.


Der Grund dafür war das unehrliches Benehmen der Figuren am Markt. Die Frachter mit Doppelfahrerkarten und mit beträchtlichem Übergewicht wollten wir nicht wetteifern.


Der richtige Verstrich war im Jahre 2008 die COMPACT-X GmbH, die 42.000.-EUR Frachtpreis nicht bezahlt hat, mit einem Drehbuch von einer Pleitehandlungsweise, in der Folge der brillanten Produktion von Christian Hofer.


Diesen kritischen Zeitraum haben wir mit der Kooperation HERBER BERGER LOGISTIK AT überlebt.


Im Jahre 2008 in der Ausstellung TRANSPORT LOGISTIK in München haben wir eine fachliche Vereinbarung mit der HEINLOTH GmbH getroffen und haben wir die Arbeit mit dem Tochterunternehmen KOZLJANIC GmbH begonnen, die bis heute unsere Tätigkeit bestimmt.


Inzwischen haben wir die Warenlieferung mit Doppelstocksystem und mit Kühlkoffer ausprobiert, aber wir haben uns für den Pritschenauflieger entschieden.


Unsere besondere Lieferungsmethode , seit mehr als 15 Jahren dauerte KÜHNE & NAGEL AG die Warenlieferung mit Doppelstocksystem. Unsere mehrjährige Partnerschaft beendete im Jahre 2013 Dezember.